Gelée Royale - Speise der Königin

Gelée Royale ist nicht nur Kraftfutter für die Larven, sondern ebenfalls ein Heilmittel aus dem Bienenstock, das zwischenzeitlich auch zur Therapie bei etlichen Befindlichkeitstörungen zur Anwendung kommt. Es gab schon Zeiten, da ist es von der Boulevardpresse als das Wundermittel schlechthin propagiert worden. Diese Übertreibungen brachten den "königlichen Saft" in Verruf, weil Erwartungen geweckt wurden, die der Realität meist nicht standhielten. Mittlerweile ist es wieder ruhiger um den Königinnensaft geworden, seine Wirkungen und Inhaltstoffe werden weiterhin wissenschaftlich erforscht. Der bisherige Wissensstand reicht jedoch längst aus, um dieses Heilmittel aus dem Bienenstock zur Gesundheitsvorsorge und Therapie zu empfehlen.

Muttermilch für den Bienennachwuchs

Gelée Royale - auch Königinnen- oder Weiselfuttersaft genannt - wird von jungen Arbeitsbienen in einer Futtersaftdrüse im Oberkiefer produziert. Mit dieser Kraftnahrung werden zunächst alle Bienenlarven drei Tage lang gefüttert. Dann wird die Ernährung der Larven, aus denen Arbeiterinnen oder Drohnen werden sollen, auf Honig und Pollen umgestellt.

Die Larven der Königinnen bekommen weiterhin Gelée Royal und werden auch später damit gefüttert. Die rasche körperliche Entwicklung, die für ein Insekt ungewöhnlich hohe Lebenserwartung einer Bienenkönigin und ihrer bemerkenswerten Fortpflanzungsorgane, die sie befähigen, bis zu 3000 Eier am Tag zu legen, werden auf die ausschließliche Ernährung mit dem Königinnenfuttersaft zurückgeführt.

Am Beispiel der Entwicklung der Bienenkönigin wird deutlich, was für ein enormes Potential an Wirkstoffen im "königlichen Gelee" steckt.

Was ist drin im Saft der Königin

Eine chemische Analyse bestätigt, daß Gelée Royal alle wichtigen Biostoffe enthält, die die menschliche Gesundheit fördern können. In seiner Zusammensetzung besteht der königliche Saft aus etwa denselben Wirkstoffen wie Pollen. In Gelée royale finden sich schnell resorbierbare Zuckerstoffe, Fette mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Eiweiße mit zahlreichen essentiellen Aminosäuren, lebenswichtige Mineralstoffe und Spurenelemente sowie Vitamine, die vor allem der B-Gruppe (B1, B2, B6) angehören. Außerdem sind in Gelée royale Hormone (Azetylcholin) und hormonähnliche Inhaltsstoffe sowie antibiotische Substanzen enthalten.

Bis zu etwa 3 % der Bestandteile des Königinnenfuttersaftes sind bis heute nicht erschöpfend erforscht, so daß hier noch Überraschungen hinsichtlich der Wirkstoffzusammensetzung bevorstehen und das Wissen um weiteren gesundheitlichen Nutzen zu erwarten ist.

Mediziner empfehlen Gelée Royale bei körperlichen und seelischen Belastungen - z.B. bei Prüfungssituationen oder sportlichen Wettkämpfen.

Vielseitige therapeutische Wirkungen

Wissenschaftlich gesichert ist die antibiotische Wirkung von Gelée Royale, die sich gegen eine große Anzahl von Krankheitserregern richtet. Der Königinnenfuttersaft fördert auch die Durchblutung im Organismus, was sich positiv auf den Blutdruck und auf das Herz-Kreislauf-System insgesamt auswirkt. Die verschiedenen Wirkstoffe in Gelée royale sorgen dafür, daß die Energie aus der Nahrung besser verwertet und der Organismus allgemein gestärkt wird. Die Verdauungsorgane werden angeregt und der Appetit gesteigert. Außerdem wirkt Gelée royale bei verschiedenen Hautproblemen.

Gelée Royale als natürliche Medizin

Für eine kurmäßige Anwendung stehen dem Verbraucher in Apotheken und Reformhäusern Kapseln oder Trinkampullen mit Gelée Royale zur Verfügung. Sie enthalten meist eine Tagesdosis von 250 mg des königlichen Safts. Oft wird Gelée Royale auch mit anderen Wirkstoffen wie Pollen, Honig oder Vitaminen kombiniert angeboten. Üblich ist die Beimischung von Gelée Royale in Honig.

Für die äußerliche Anwendung werden verschiedene Cremes, Salben und auch Haarpflegemittel angeboten. Gelée Royale verbessert dabei die Hautdurchblutung und versorgt die Haut mit Nähr- und Biostoffen, diese können auch von außen aufgenommen werden.

Heilwirkungen von Gelée Royale

  1. Vermag die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu steigern
  2. Unterstützt das Immunsystem des menschlichen Organismus
  3. Stärkt das vegetative Nervensystem
  4. Hilft bei depressiven Verstimmungen
  5. Fördert die Durchblutung
  6. Eignet sich sowohl für die innerliche als auch für die äußerliche Hautpflege
  7. Verbessert die verschiedenen Funktionen des Herz-Kreislauf-Systems
  8. Regt das Verdauungssystem an und steigert den Appetit
  9. Hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung.